Pfarrhaus-Sommer-003.jpg
Pfarrhaus mit Gemeindesaal
Willkommen

Herzlich Willkommen

bei der Evang.- luth. Kirchengemeinde
St.Maria zu Grasleben

  Vorsfelder Str. 21, 38368 Grasleben - Tel.: 05357 / 714
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung
Übersicht
Namen,
Nummern und Funktionen
Feiern Sie mit uns
Gemeinde-
Kalender
Pinwand
Freud und Leid
aus dem Kindergarten
Rückblende
unser Fotoalbum
Gemeindebrief-Archiv
Fundgrube
Links
zurück zur Startseite  

















































































(Der folgende Bericht ist im Vorfeld der Visitation im Februar 2005 entstanden.)

Der Kirchenchor St. Maria

wurde am 22. September 1977 von Pfarrer Trümer wieder ins Leben gerufen. Die Leitung des Chores hatte vom September 1977 bis Dezember 1989 Herr Richard Domin. Seine Nachfolge trat Werner Holtorff an, der die Geschicke des Chores bis 1992 in seiner Hand hatte. In dieser Zeit gab es auch einige Männerstimmen, die den Chor verstärkten. Seit 1992, als Herr Platzek den Chor für vier Jahre übernahm, sind „leider“ nur noch Frauen in unserem Chor. Im Oktober 1996 trat Herr Dr. Jörg Eggeling in unser Chorleben. ...

Am 22. September 2002 feierten wir unser 25-jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst. Im Anschluss gab es eine Feier im Gemeindesaal mit Familienangehörigen, Mitgliedern der Gemeinde und befreundeten Chören. Als Sängerin der ersten Stunde wurde Frau Marianne Dilz an diesem Tage für 25-jährige Zugehörigkeit geehrt. Sie ist bis heute dabei.

Ein Höhepunkt unserer Auftritte im Jahr ist das gemeinsame Adventskonzert mit dem Kirchenchor St. Norbert, dem Männergesangverein Grasleben und dem Posaunenchor St. Maria.

Zur Zeit sind es 18 Sängerinnen, die sich jeden Donnerstag um 20.00 Uhr im Gemeindesaal zur Probe einfinden.


Christiane Neimann

gemeinsames Schlusslied beim Adventssingen 2004
Die beteiligten Chöre beim gemeinsamen Schlusslied während des Adventssingens 2004
Foto: Hennecke

 

 

 
 
Beim Sommersingen 2005 des MGV

Einer der letzten Auftritte mit Dr.Eggeling war die Teilnahme am Sommersingen des MGV Grasleben im Juli 2005


Lichterkirche mit ein bisschen Wehmut...

Verabschiedung des langjährigen Chorleiters Dr. Eggeling

Am 1. Advent 2005 haben wir im Abendgottesdienst wieder unsere tradi­tio­nelle Lichterkirche gefeiert, diesmal mit einem besonderen Akzent: Dr. Jörg Eggeling, der unseren Kirchenchor rund zehn Jahre lang geleitet hat, wurde offiziell verabschiedet. Aus diesem Anlass hat der Kirchenchor den Gottesdienst musikalisch mit gestaltet.

Pfarrer Hennecke dankte Dr. Eggeling für die geleistete Arbeit in der Ge­meinde als Chorleiter und gelegentlich auch als Organist. Abschieds­geschenk ist eine CD, die in diesen Tagen erscheint: Orgelmusik, gespielt von Helmstedter Kirchenmusikern in ver­schie­de­nen Kirchen unserer Propstei. Der Vorsitzende des Kirchenvorstan­des, Siegfried Fanselow, schloss sich den Dankesworten an und bezog auch besonders Frau Eggeling mit ein, die ja oft auf ihren Mann verzichten musste, wenn er seine Zeit dem Chor widmete. Sie bekam einen wirklich prachtvollen Weihnachtsstern. Der Chor selbst verabschiedete sich auf ganz eigene Weise mit einem kleinen, neu einstudierten Kanon: „Schön war die Zeit. Doch nun ist es soweit - wir sagen nun auf Wiederseh'n.“ Stellvertretend für alle Sängerinnen ergriff Christiane Neimann das Wort und betonte noch einmal: Schön war die Zeit! Ein Gutschein für ein Abendessen rundete den Dank ab.

Sehr feierlich war dieser Gottesdienst, der, so Pfarrer Hennecke, fröhlich sei und doch auch ein wenig wehmütig: fröhlich am Ersten Advent zum Beginn der Adventszeit und des Kirchenjahres – und wehmütig, weil es einen Abschied gibt ...

Zum Abschluss wurden die Kerzen angezündet – jeder Gottes­dienst­besucher gab das Licht an seinen Nachbarn weiter. Und so endete diese Lichterkirche mit dem gemeinsamen Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht...“, gesungen bei Kerzenschein.

Karola Zeltner

Aktualisiert am 03.12.2006 Unsere Kirchengemeinde gehört zur  Propstei Helmstedt und damit zur  Evang.- luth. Landeskirche Braunschweig.